One of these Days

One of these Days

Mag der Titel dieses Beitrags Programm sein und mag jener Hammersong von Pink Floyd aus dem Jahr 1971 vielleicht vom Titel her so eine Art Motto für viele meiner Leser wie auch für mich selbst sein. Einer dieser, jener Tage - diese vier Worte schossen mir in meiner Vergangenheit schon so oft durch mein Nagerhirn und werden es in Zukunft sicherlich wieder. Tun.

Wer kennt sie nicht? Tage, die einfach nur beschissen beginnen. Wecker ausgefallen, Handyalarm im Nirvana verpufft, weil der Akku nicht geladen wurde, im Kühlschrank fehlt zum Frühstück das Notwenigste und den Verlauf vom Rest des Tages möchte man ab diesem Zeitpunkt kurz nach dem Aufstehen eh gar nicht mehr wissen. Dieser x-beliebige Tag wird schon beschissen enden! Irgendwie - aber sicher.

Diesen Tagen, an denen man erst beim Aufstehen ihre Feindseligkeit gegenüber einem selbst erahnt, stehen jene entgegen, von denen man schon weiss - und zwar länger im voraus. Wie zum Beispiel vom Zahnarzttermin; nächste Woche. Dem Tag, an dem eine Prüfung zu absolvieren ist, dem Tag, an dem man jemanden etwas unangenehmes mitteilen möchte (oder muss), dem Tag, auf dem man die Antwort auf eine Bewerbung erwartet, dem Tag, an dem einem der Arzt das Ergebnis einer Untersuchung mitteilen wird. Und so weiter. Derlei Tage gibt es unzählige; gekoppelt an das ewige Hoffen, flehentliche Bangen und die inneren Entscheidungskonflikte des Individuums.

Ich hatte viele solcher Tage. Tage, an denen ich am liebsten gleich wieder ins Bett gekrabbelt wäre, mir die Decke über den Kopf gezogen hätte und Termine, denen ich entgegen fieberte, schlaflos, wenig essend und manchmal einen zuviel trinkend gegenüber stand. Weil diese Spannung unerträglich wurde, diese innere. Den inneren Mond anheulend, weil die doch meist so schnell verstreichende Zeit in jenen Tagen der Erwartung, der Skepsis und des Zweifelns eben nicht verflog wie so oft, sondern einen mit scheinbarem Stillstand narrte.

Solch ein Tag nähert sich mal wieder. Mir. Im August. An dem ich sie wiedersehen werde. Einer dieser Tage, an denen ich vielleicht mit wenigen Worten eventuell viel erreichen würde oder binnen Sekunden oder Stunden alles kaputt machen könnte. Und ich gar nicht weiss, ob ich das eine oder andere erreichen möchte. Denn, gerade vor ein paar Monaten dem verfickten Gefühlschaos einer Quasinichtbeziehung entronnen, sehe ich dem nächstem entgegen. Nur - noch komplexer, komplizierter und vielleicht so viel intensiver.

Einer dieser Tage also, in diesem August 2008, an denen ich die Scheisse mit jener Kraft anzuziehen scheinen werde, die es uns Menschen ermöglicht, auf diesem Planeten aufrecht zu stehen und zu gehen. Ein klitzekleiner, unbedeutender Tag aus so vielen erlebten und vielleicht noch zukünftigen in meinem Leben; aber einer, von dem ich weiss, dass es schön wäre, wenn wir den Anfang unserer vielleicht irgendwann gemeinsamen Tage nicht vermasseln würden.

Phil

2 Kommentare zu “One of these Days”

  1. schneck06

    (das ist doch diese scheibe, wo der wecker klingelt? basslinie.) ist ja auch die frage: was kommt danach. wann hört das mal auf? never, und das scheint recht so. hätt ich auch never gedacht. kann man sich zurücklehnen, wenn mans kann, ich kanns nicht, noch, aber ist doch auch schön, oder? ;)

  2. Neo-Bazi

    Was kommt danach? Na die Nacht …

    The full moon is calling
    The fever is high
    And the wicked wind whispers
    And moans You got your demons
    You got desires
    Well, I got a few of my own Oo, someone to be kind to in
    Between the dark and the light
    Oo, coming right behind you
    Swear I’m gonna find you
    One of these nights One of these dreams
    One of these lost and lonely dreams
    We’re gonna find one
    One that really screams I’ve been searching for the daughter
    Of the devil himself
    I’ve been searching for an angel in white
    I’ve been waiting for a woman who’s a little
    Of both
    And I can feel her but she’s nowhere
    In sight Oo, loneliness will blind you
    In between the wrong and the right
    Oo, coming right behind you
    Swear I’m gonna find you
    One of these nights One of these nights
    In between the dark and the light
    Coming right behind you
    Swear I’m gonna find you
    Get ‘ya baby one of these nights
    One of these nights
    One of these nights
    I can feel it
    I can feel it
    One of these nights
    Coming right behind you
    Swear I’m gonna find you now
    One of these nights..

    (Te Eagles)

Einen Kommentar schreiben:

XHTML: Du darfst diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>



Zur Startseite

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de